Verfügbare Ausgaben:

Zoom
Textansicht einblenden

Politik

International

Rheinvorländer vorsorglich gesperrt

Als Reaktion auf die Hochwasser-Gefahrenmeldung des Schweizer Bundesamtes für Umwelt wurden am Samstagabend ab 20 Uhr Fuß- und Radwege in den Vorländern des Rheins sowohl auf schweizerischer als auch österreichischer Seite vorsorglich gesperrt. Durch die starken Niederschläge wird ein Ansteigen der Flusspegel im Einzugsgebiet des Alpenrheins befürchtet, warnte die Wasserwehr in einer Aussendung. Landwirte werden gebeten, Geräte und Tiere aus dem Vorland zu entfernen. Auf der österreichischen Seite ist die Strecke ab Rheinbrücke Wiesenrain bei Lustenau bis Bodensee gesperrt. Auf der Schweizer Seite des Rheins betrifft die Sperrung der Vorländer den Abschnitt ab Rheinbrücke Wiesenrain bei Widnau bis St. Margrethen Bruggerhorn. Die Bevölkerung wird gebeten, sich nicht beim Rhein aufzuhalten, um einen Einsatz der Einsatzkräfte nicht zu behindern. Symbolbild/Mathis

Österreich

kompakt

GenfOrganisationen fordern Impfstoff für alle

Schnellfahrer und Co. zahlten 19 Millionen Euro

Trotz Lockdowns mit teilweise leergefegter Straßen nahm im Corona-Jahr 2020 die Anzahl der Verkehrsstrafen abermals zu. Ein Grund für das Plus ist die Lasertechnologie bei Geschwindigkeitsmessungen.

Leben auf Pump

Leben auf Pump ist in – im Kleinen wie im Großen. Diese Art des Wirtschaftens hat kurze Beine.

Vorarlberg

Anklage: Mord an Joggerin geplant

Prozess am kommenden Donnerstag am Landesgericht Feldkirch gegen zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren wegen verbrecherischen Komplotts gegen Zufallsopfer.

Lustenau

Zugunfall am RheinGegen 10.43 Uhr kam es am Freitag in Lustenau zu einem Verkehrsunfall zwischen dem „Rheinbähnle“ und einem Sattelzug. Eine 46-jährige Lkw-Lenkerin passierte gerade den Grenzübergang des Hauptzollamtes in Richtung Schweiz, als sie die auf dem unbeschrankten Bahnübergang herannahende, mit 30 Tonnen Kies beladene Museumsbahn übersah. Der 63-jährige Lokführer gab noch ein entsprechendes Warnsignal ab, doch die Kollision konnte trotz geringer Fahrgeschwindigkeit nicht mehr verhindert werden.  LPD Vorarlberg

Gemeinde als Spielball

Wer sich mit Kurt Fischer über die S 18 und die Debatte darüber unterhält, merkt schnell, wie...

Kommende Wochen sind gut gebucht

Trotz teils eher schleppendem Beginn scheint die Sommersaison in den ­Tourismusregionen jetzt anzuziehen. Die Buchungslage für die kommenden Wochen ist vielerorts gut.

Eine Bühnensensation jagt die nächste

Das Bühnenspektakel ist seit Jahrzehnten Aushängeschild des Spiels am See. Die Ausstattungsleiterin der Bregenzer Festspiele, Susanna Boehm, blickt zum 75-Jahr-Jubiläum auf markante Bühnenbilder zurück.

Über die zwei Seiten einer Medaille

Michael Rauch leitet die Kinder- und Jugendanwaltschaft Vorarlberg. Das Team berät anonym, macht Lobbyarbeit und geht an Schulen. Im NEUE-am Sonntag-Gespräch erzählt Rauch von seinen Erfahrungen.

Nicht nur bei Sonnenschein

Mathias Andres ist Einsatzleiter der Abteilung Bregenz der Wasserrettung, wo er seit neun Jahren Menschen aus der Not hilft.

Direkt vom See auf den Teller

Im Fränzle’s wird auf der Terrasse mit Seeblick unter anderem Felchen serviert, den Berufsfischer Franz Blum bei Tagesanbruch im Bodensee gefangen hat.

Garten

Horoskop

Leben

Wirtschaft

Sehnsucht nach Beständigkeit

In jener Zeit, als die Leute sahen, dass weder Jesus noch seine Jünger am Ufer des Sees von Galiläa waren, stiegen sie in die Boote, fuhren nach Kafár­naum und suchten Jesus. Als sie ihn am anderen Ufer des Sees fanden, fragten sie ihn: Rabbi, wann bist du hierhergekommen? Jesus antwortete ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von den Broten gegessen habt und satt geworden seid. Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird! Denn ihn hat Gott, der Vater, mit seinem Siegel beglaubigt. Da fragten sie ihn: Was müssen wir tun, um die Werke Gottes zu vollbringen?Jesus antwortete ihnen: Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat. Sie sagten zu ihm: Welches Zeichen tust du denn, damit wir es sehen und dir glauben? Was für ein Werk tust du? Unsere Väter haben das Manna in der Wüste gegessen, wie es in der Schrift heißt: Brot vom Himmel gab er ihnen zu essen. Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. Denn das Brot, das Gott gibt, kommt vom Himmel herab und gibt der Welt das Leben. Da baten sie ihn: Herr, gib uns immer dieses Brot! Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.Johannes 6, 34–35Gib mir ’n kleines bisschen Sicherheit/In einer Welt, in der nichts sicher scheint/Gib mir...

GLAUBEN

Von Hannes Mayerhannes.mayer@neue.atSie sind bereits seit einigen Tagen in Japan, aber noch nicht in Tokio im olympischen Dorf,...

Effizienz bringt Altach drei Punkte

Spielbericht. Der SCR Altach feiert nach sechs sieglosen Spielen gegen den TSV Hartberg einen 2:1-Sieg. Für den SCRA war es erst der zweite Sieg bei den Hartbergern in der Bundesliga.

Leserservice

Sport

Weil wir alle gleich sind

Der Bludenzer Peter Ritter (69) ist der neue Präsident von Special Olympics Österreich, dem Sportverband für Menschen mit mentalem Handicap und Mehrfachbehinderungen. Eine Bestandsaufnahme.

Wenn ein Lebenstraum in Erfüllung geht

Vom 24. August bis 5. September finden in Tokio die Paralympics statt. Der Dornbirner Thomas Flax, der seit einem Mountainbike-Unfall querschnittgelähmt ist, hat sich für das Rollstuhl-Tennisturnier qualifiziert.

Was für ein Fehlstart!

Nach dem 1:2 gegen Linz zum Auftakt und dem Cup-Aus bei St. Johann kassieren die ­Dornbirner gegen Amstette eine Heimschlappe.

Schurli

Mit Riesenschildkröte Schurli starb der älteste Bewohner von Schönbrunn. Wie mag das Leben des über 130-Jährigen ausgesehen haben?

Hyper, hyper, hyper

Meditieren samt Coronafilter und Hyper-Multimedia- Bespielung: Der E- Mercedes EQS und die wichtigste Nebensache der Welt – Autofahren.

Welcome!

Iran im August 1999. Nach einem Nachtflug in der Holzklasse am Rande des Teppichmarktes in...

Hilflos

Ob Graz, Hallein oder Linz: Wer in diesen Wochen miterlebt, wie der Himmel plötzlich seine...

Zwang durch die Vordertür

Die Mehrheit der Impfwilligen muss die Folgen der Verweigerung mittragen und finanziert das Querstehen. Die Impfgegner weisen Konsequenzen ihrer Haltung von sich. Das kann nicht gut gehen.

ZUR PERSON

Lukas Weißhaidinger, geboren am 20. Februar 1992 in Schärding.

Sonntag

Zur Person

Rainer Will ist seit 2014 Geschäftsführer des Handelsverbandes und im Board of Directors der...

Tribuene

Zur Person

Nikolaus Jilch ist Finanzjournalist und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Thinktank Agenda Austria, wo...

„Technologie bringt immer Positives“

INTERVIEW. „Bildung ist ein superspannendes Thema – bei dem Jahrzehnte nicht viel vorangegangen ist“, sagt Felix Ohswald. Der 26-Jährige gründete GoStudent, Österreichs wertvollstes Start-up. Just inmitten der Krise wurde es zum Milliardenunternehmen. Von Markus Zottler

Mobilität

Immer auf Achse

Ein Wohnwagen, der die meiste Zeit ungenützt herumsteht? „Geht gar nicht!“, dachte sich Tischler Thomas Neuhold und erfand einen Wohnwagen- Aufsatz für den Kfz-Anhänger.

Straka vor Finale mit Gold-Chance

Vor der heutigen letzten Runde des olympischen Golfturniers lag der Österreicher Sepp Straka (Bild) mit elf Schlägen unter Par nur drei Schläge hinter dem Führenden, dem Amerikaner Xander Schauffele (-14). Um 3.47 Uhr MEZ ging der 28-jährige Wiener auf seine Schlussrunde, dem Steirer Matthias Schwab fehlten neun Schläge auf Rang eins. Ergebnisse finden Sie auf kleinezeitung.at. GEPA (4)

Pro & Kontra

Drittes Finale für Felix Auböck

Nach den 400- und 800-Meter-Bewerben im Freistil stand Felix Auböck heute Nacht auch im Finale über 1500 Meter. Der heimische Schwimmstar zog als Siebenter ins Finale ein und kämpfte um seine erste Medaille. GEPA

Fliegende Schläger statt Ruhm am Olymp

Novak Djokovic wollte in Tokio Geschichte schreiben. Doch am Ende ging der Serbe bei den Olympischen Spielen leer aus. 2024 in Paris will er noch einen Anlauf nehmen.

Das Projekt

Die mobile Zirbenstube kann mit vier Haken auf einen herkömmlichen Kfz-Anhänger...

Interview

Wohnen

Nachrichten

Raiders Tirol holen sich die Austrian BowlAMERICAN FOOTBALL. Die Raiders Tirol sicherten sich mit einem eindrucksvollen 35:14-Erfolg über die Vienna...

Mercedes EQS

Preise. Stehen noch nicht fest, werden etwa bei 100.000 Euro beginnen.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.