Fliegende Schläger statt Ruhm am Olymp

Novak Djokovic wollte in Tokio Geschichte schreiben. Doch am Ende ging der Serbe bei den Olympischen Spielen leer aus. 2024 in Paris will er noch einen Anlauf nehmen.

Für Novak Djokovic schien alles angerichtet, als der Serbe in den Flieger Richtung Tokio kletterte. So winkte dem Weltranglistenersten, der nach seinen Triumphen bei den Australian Open, den French Open sowie in Wimbledon heuer noch die Chance auf den Grand Slam (den Sieg bei allen vier Majors inner

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.