Eine Bühnensensation jagt die nächste

Die „neue“ „Zauberflöte“ im großen Bild und die „alte“ im kleinen Bild ganz rechts oben.„Ein Maskenball“ mit dem Skelett wurde vom Magazin „Opernwelt“ 2000 zum Bühnenbild des Jahres gekürt. NEUE(1)/Bregenzer Festspiele/Köhler (1)

Die „neue“ „Zauberflöte“ im großen Bild und die „alte“ im kleinen Bild ganz rechts oben.„Ein Maskenball“ mit dem Skelett wurde vom Magazin „Opernwelt“ 2000 zum Bühnenbild des Jahres gekürt.

 NEUE(1)/Bregenzer Festspiele/Köhler (1)

Das Bühnenspektakel ist seit Jahrzehnten Aushängeschild des Spiels am See. Die Ausstattungsleiterin der Bregenzer Festspiele, Susanna Boehm, blickt zum 75-Jahr-Jubiläum auf markante Bühnenbilder zurück.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Alfred Wopmann entwickelte als Intendant der Bregenzer Festspiele die „Bregenzer Dramaturgie“, welche die Spiele in publikumswirksame Inszenierungen auf der Seebühne, und Raritäten im Festspielhaus aufteilt. Damit legte er den Startschuss für die richtig großen Bü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.