Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Politik

Land will Snus für Junge verbieten

Nach einer Entscheidung des Landesverwaltungsgerichtes plant die Landesregierung eine Gesetzesänderung, um die Abgabe der Nikotinbeutel an Kinder und Jugendliche zu verbieten.

Tribuene

Vorarlberg

Nur fast halb so viel Pension

Der heutige bundesweite Equal Pension Day zeigt die Unterschiede zwischen Männer- und Frauenpensionen auf. Die größte Differenz gibt es dabei seit Jahren in Vorarlberg.

Auftakt bei den Pioneers

Bei den Bemer Pioneers Vorarlberg steht morgen um 18.30 Uhr der Trainingsauftakt an. Alle Fans sind eingeladen, Restaurant und Ticketkassa sind geöffnet.

Papst reist zu Kongress

Papst Franziskus reist im September nach Kasaschstan. Dort nimmt er am Kongress der Weltreligionen teil.

Kultur

Abheben ist (nicht) erlaubt

Die meisten Protagonisten des SK Sturm betreten heute sportliches Neuland. Nicht viele der Spieler oder Trainer der aktuellen Delegation waren bisher in der Champions League bzw. in deren Qualifikation im Einsatz. Und sollte die Hürde Dynamo Kiew wirklich genommen werden, ertönt in Graz wieder einmal die Champions-League-Hymne. Glanzvolle Töne, die auf herausragende sportliche Leistungen stehen.Sturm hat sich in den vergangenen Jahren Stück für Stück verbessert, um die...

Heroische Leistung und „Hilfe“ vom Vorstand

Sturm trifft heute (20 Uhr, ORF 1 live) in Lodz in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League auf Dynamo Kiew. Trainer Ilzer spricht von einer heroischen Leistung, die es für einen etwaigen Sieg braucht.

Sport

Mehr Bäume und dünner Wasserfilm

50 Millionen Euro lässt es sich Paris kosten, auf dem Vorplatz der Kathedrale Notre-Dame für ein besseres Mikroklima zu sorgen. Der belgische Star-Landschaftsarchitekt Bas Smets soll die über vier Hektar große Fläche klimafreundlich gestalten: Statt 130 soll es dort künftig 300 Bäume geben, eine dünne Wasserschicht von fünf Millimetern soll sich über den Vorplatz verteilen und für Abkühlung im Sommer sorgen. studio alma

25.000 neue Stadtbäume

„Bis 2025 werden 25.000 neue Stadtbäume gepflanzt, davon mindestens 3000 Bäume an mindestens...

Ein „kühlender“ Straßenbelag

Seit geraumer Zeit versehen US-Städte wie Los Angeles in Kalifornien oder Phoenix in Arizona ausgesuchte Straßen mit speziellen Beschichtungen: Diese sind dazu bestimmt, schwarzen Asphalt, der eine Menge Wärme absorbiert und dann wieder abstrahlt, abzukühlen. Heller Spezial-Straßenbelag soll mehr Sonnenlicht reflektieren als Standardoberflächen – und dadurch nicht so viel Hitze speichern. Als Nebeneffekt sollte auch die Umgebung kühler werden. Das Prinzip hat Nachteile: Menschen, die sich auf den Straßen bewegen, empfinden diese rascher nach oben abgeleitete Hitze als heißer. kk

Unterirdische Fernkühlung

Das von Singapurs Regierung geförderte Projekt „Cooling Singapore“ entwickelt Strategien, um die Temperaturen zu senken. Ein Vorzeigeprojekt ist der preisgekrönte „Park Gardens by the Bay“. In gigantischen Gewächshäusern hat es angenehme 24 Grad. Verantwortlich ist das größte unterirdische Fernkühlungssystem der Welt, das auch zwei Dutzend Wohntürme sowie andere Gebäude in der Nähe versorgt. kk

Sprinkler und grüne Dächer

In Berlin setzt man in der heißesten Zeit des Jahres unter anderem auf Sprinkleranlagen in ausgesuchten Arealen, die als „grüne Lunge“ der Stadt gelten. Stolze 60 Kilometer misst etwa das Wasserleitungssystem im Großen Tiergarten. Auch Straßen wurden in Berlin bereits zur Abkühlung mit Wasser besprüht, was angesichts sinkender Grundwasserpegel aber natürlich nur punktuell möglich ist. Man kämpft zudem für schattenspendende Bäume und weniger versiegelte Flächen, um urbane „Hitze-Inseln“ zu entschärfen. In München müssen Dächer ab einer gewissen Größe begrünt werden. imago

Urbane Abkühlung ist heiß begehrt

Immer größere Hitze in den Städten schreit nach Strategien und der rechtlichen Basis dafür: Wie der urbane Raum gegen die Glut im Sommer kämpft.

Der Sinn des Lebens

Hollywood-Star Brad Pitt (58), der in der Actionkomödie „Bullet Train“ einen Auftragskiller auf Sinnsuche...

Leserbriefe

Leute

Ein heikler Besuch und seine Folgen

frage & Antwort. Der Streit um Taiwan ist einer der gefährlichsten Konfliktherde der Welt. Wieso sich die Lage durch die Reise von Nancy Pelosi verschärfen könnte.

Gleichmachen

Männer erhalten im Schnitt eine Pension von 2100 Euro brutto pro Monat, Frauen nur 1200 Euro.

Ein brüchiger Status quo

Warum die Reise von US-Repräsentantenhaus-Sprecherin Nancy Pelosi nach Taiwan Präsident Joe Biden in die Bredouille bringt und die Welt in Atem hält.

Thema des Tages

Standhafter Tiger

Superstar Tiger Woods hat ein Angebot der aus Saudi-Arabien finanzierten LIV-Golf-Tour für 700...

Sechsfacher Olympia-Teilnehmer ist 80

Springreitlegende Hugo Simon feiert heute seinen 80. Geburtstag. Der sechsfache Olympia-Teilnehmer und Team-Olympia-Zweite von 1992 reitet selbst nicht mehr, ist aber als Trainer aktiv. GEPA

Wirtschaft

Nachrichten

Spritpreise in Slowenien und Kroatien gesunkenLJUBLJANA/ZAGREB. In Slowenien und Kroatien sanken die regulierten Spritpreise erneut.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.