Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Anklage: Flasche traf Falschen im Gesicht

Noch kein Urteil im Prozess gegen uneinsichtigen, ­einschlägig Vorbestraften, dem Haftstrafe droht.

Der Angeklagte warf nach Darstellung der Staatsanwaltschaft im April nach Mitternacht in einem Bregenzer Nachtlokal einem anderen Gast eine kleine Bierflasche ins Gesicht. Der 39-Jährige erlitt dabei demnach einen verschobenen Nasenbeinbruch und damit eine schwere Verletzung. Der 28-Jährige traf, so

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.