Für Menschen mit Suizidgedanken erscheint alles dunkel. Es gibt aber Hilfe.Symbolbild Apa

Für Menschen mit Suizidgedanken erscheint alles dunkel. Es gibt aber Hilfe.

Symbolbild Apa

Die Suizidrate nimmt zwar seit vielen Jahren ab. Dennoch ist jeder Suizid einer zu viel. Was in puncto Prävention getan werden kann, erklärt Psychiater Albert Lingg.

Von Elisabeth Willi

elisabeth.willi@neue.at

Ein Suizidversuch eines Politikers am vergangenen Sonntag und ein Suizid einer Ärztin Ende Juli drangen an und schockierten die Öffentlichkeit. Psychiater und Pensionist Albert Lingg, der früher das LKH Rankweil leitete und noch heute am jährlich erscheinend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.