Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Missbrauch im Netz: Haftstrafe verringert

Berufungsrichter setzten zu verbüßende Gefängnisstrafe von 18 auf 6 Monate herab. Erwachsener ließ sich von zwei unmündigen Mädchen verfängliche Videos schicken.

Man muss Kinder im Internet schützen“, sagte der vorsitzende Richter des Feldkircher Schöffensenats in seiner Urteilsbegründung. Deshalb sei die Strafe streng ausgefallen. Die Sanktion solle der allgemeinen Abschreckung dienen und als Signal dafür, dass auch Missbrauch im Internet ein Tabu sei.

Wegen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.