Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Beklagter kommt zu spät: Urteil war schon verkündet

Kein Scherz zum Faschingsbeginn: Als der Anwalt der beklagten Partei mit acht Minuten ­Verspätung in der Zivilverhandlung erschien, war das Versäumnisurteil bereits ergangen.

Um 8.08 Uhr betrat der Anwalt der beklagten Partei am Donnerstag den Verhandlungssaal des Landesgerichts Feldkirch. Der Beklagtenvertreter hatte sich um acht Minuten verspätet. Sein beklagter Mandant erschien noch ein paar Minuten später im Gerichtssaal. Der Beklagtenvertreter und der Beklagte kamen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.