Hämmerle Kaffee investiert trotz Umsatzeinbruch

Der Spatenstich ist erfolgt, bis Jahresende soll das Gebäude dann fertig sein.  Udo Mittelberger

Der Spatenstich ist erfolgt, bis Jahresende soll das Gebäude dann fertig sein.  Udo Mittelberger

Am Standort in Bludesch wird für vier Millionen Euro ein zusätzliches Logistikzentrum gebaut. Weiter wird eine Million Euro für neue Maschinen ausgegeben.

Hämmerle Kaffee mit Sitz in Bludesch nimmt die Corona-Krise proaktiv in Angriff und investiert. Nicht weniger als fünf Millionen Euro gibt der Großhändler und Hersteller von Instant-Heißgetränken aus. Und das trotz Corona-bedingtem Einbruch. 2019 betrug der Umsatz rund 30 Millionen Euro. Im Vorjahr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.