Aus dem Gerichtssaal

Von Jörg Stadler
joerg.
stadler@neue.at

Geldwäscherei-Vorwurf: Freispruch im Zweifel

Auf dem Konto eines 20-jährigen Bregenzers landete Betrugsgeld, das dieser an einen Bekannten weiterleitete.

Weil er für einen Bekannten ein auf seinen Namen lautendes Konto eröffnet hatte, auf welches Beträge aus betrügerischen Geschäfte flossen, und dieses Geld dann über einen Auslandsüberweisungsdienst an seinen Kollegen weiterleitete, hat sich am Mittwoch ein 20-jähriger Bregenzer vor dem Landesgericht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.