Viertagewoche: „Ich sehe keine Nachteile“

In der „Koje“ wird vier Tage in der Woche gearbeitet. Johannes Collini (o.) ist skeptisch.Hartinger

In der „Koje“ wird vier Tage in der Woche gearbeitet. Johannes Collini (o.) ist skeptisch.

Hartinger

Der Bludenzer Unternehmer Christian Leidinger praktiziert seit knapp einem Jahr die Viertagewoche in seinem Betrieb. Für ihn ist dieses Modell perfekt. Viele andere Unternehmer sehen das Modell mit großer Skepsis. So etwa auch Johannes Collini aus Hohenems.

Von Georg Widerin

georg.widerin.@neue.at

Christian Leidinger ist Unternehmer aus Bludenz. Er betreibt die Tischlerei „Die Koje“, die sich auf Produkte aus Zirbenholz spezialisiert hat. Er ist mittlerweile ein leidenschaftlicher Verfechter der Viertagewoche: „Es ist gerade in unserem Bereich sehr schwi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.