Zug fährt ein, Fahrschein raus, Maske auf

Seit 2. Juni gemeinsam im Zug unterwegs: ÖBB-Zugbegleiter und die Polizei.  

Seit 2. Juni gemeinsam im Zug unterwegs: ÖBB-Zugbegleiter und die Polizei.  

Aufgrund von Beschwerden kontrollieren ÖBB und Polizei nun verstärkt die Einhaltung der Maskenpflicht. Bei einem Lokalaugenschein zeigte sich, dass sich die allermeisten Fahrgäste daran halten. Für einen galt allerdings die Devise Marihuana statt Maske.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Freitag, 8.05 Uhr, Bahnhof Bludenz, Bahnsteig 1. Zugbegleiter Robert Schmid lugt durch das Plastikvisier auf seine Uhr. „So, gehen wir es an.“ Gemeinsam mit zwei jungen Polizeibeamten und seinem Kollegen Otmar Weissenbach von der ÖBB-Konzernsicherheit besteigt er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.