Die Unis und das liebe Geld

ANALYSE. Es ist ein altbekanntes Dilemma, das sich hinter der erneut gescheiterten Studienplatzfinanzierung verbirgt. Von Norbert Swoboda

Abzusehen war es schon damals: Als Bundeskanzler Bruno Kreisky (SPÖ) vor jetzt knapp 45 Jahren den „Bildungszugang für alle“ auch auf die Hochschulen ausdehnte und die Ordinarienwelt in die Massenuni verwandelte, blieb eines ungeklärt: woher das Geld kommen sollte, damit die vielen neuen Studierende

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.