Der Haussegen hängt schon wieder schief

Ferrari ist in der Kritik, der Rennstall nimmt Charles Leclerc selbst Chancen auf die WM. Und im Team soll miese Stimmung herrschen.

Von Karin Sturm aus Spielberg

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto stürmte in Silverstone nach dem Rennen zu Charles Leclerc, redete mit erhobenem Zeigefinger auf ihn ein, um den Monegassen davon abzubringen, öffentlich Kritik an der Teamstrategie zu üben. Angebracht wäre sie aus dessen Sicht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.