Van der Bellen stark in der Stadt

Im Rennen um Platz drei überholte Dominik Wlazny noch „Krone“-Kolumnist Tassilo Wallentin, und in Wien überflügelte der Chef der Bierpartei sogar die FPÖ.

Von Michael Jungwirth

Bei der Bundespräsidentenwahl im Dezember 2016 ging ein Riss durch die Republik. Ein Blick auf die politische Karte veranschaulichte damals eindrucksvoll die Polarisierung zwischen den Van der Bellen- und den Hofer-Wählern. Während der ehemalige Grünen-Chef in der Stichwahl vor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.