Die Geschichte eines Tatorts

Im großen Bild Felix Kalaivanan (l.) und Amos Postner. Im kleinen Bild die Gewinner des jüngsten Stückewettbewerbs, Sophie Blomen und Max Reininger. Theater Kosmos (2)

Im großen Bild Felix Kalaivanan (l.) und Amos Postner. Im kleinen Bild die Gewinner des jüngsten Stückewettbewerbs, Sophie Blomen und Max Reininger.

 Theater Kosmos (2)

Morgen wird ein neues Stück von Amos Postner und Felix Kalai­vanan uraufgeführt. Der Tatort: ein Café.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Der lateinische Begriff „genius loci“ bedeutet übersetzt in etwa „Geist des Ortes“. Die Frage, inwiefern Ereignisse einen Ort beeinflussen, an diesem über Jahre quasi haften bleiben, beschäftigte die Autoren Amos Postner und Felix Kalaivanan bei der Entwicklung ih

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.