„Jeder ist in erster Linie Bürger und erst an zweiter Stelle ein Glaubender“

EXKLUSIV. Frankreichs Präsident Macron sagt dem Islamismus den Kampf an. Unsere Korrespondentin war zum Hintergrundgespräch im Élysée-Palast geladen.

Womöglich ist das Emmanuel Macrons größte Baustelle, gleich hinter der Corona-Pandemie: Frankreichs Verhältnis zum Islam, die Bekämpfung des radikalen Islamismus, des Terrorismus, die langfristige Heilung alter Wunden der kolonialen Vergangenheit und die zumindest notdürftige Versorgung der jüngsten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.