„Es ist nicht egal, was auf dem Balkan passiert“

INTERVIEW. Morgen jährt sich zum 25. Mal die Unterzeichnung des Dayton-Abkommens, das den Bosnienkrieg beendete. Der Österreicher Valentin Inzko wacht als Hoher Repräsentant der UNO in Sarajewo über die Friedenssicherung. Er fordert mehr internationales Engagement. Von Manuela Tschida-Swoboda

Die Massaker im Bosnienkrieg wurden zum Synonym für die schlimmsten Kriegsverbrechen in Europa seit 1945. 100.000 Menschen starben beim brutalsten der Zerfallskriege im früheren Jugoslawien. 2,2 Millionen Menschen wurden vertrieben. Können solche Wunden je heilen?

VALENTIN INZKO: Sehr schwer und nich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.