Moria ist nur noch Schutt und Asche

Das größte Flüchtlingslager in Europa ist völlig abgebrannt. Die EU sucht nun nach schnellen Lösungen für die Obdachlosen.

Moria gibt es nicht mehr. Das größte und zugleich verwahrloseste Flüchtlingscamp Europas liegt in Schutt und Asche. Der Fotograf Giorgos Moutafis, der als einer der ersten Reporter das Camp erreichte, berichtete im Sender Mega TV: „Alles ist vernichtet. Hier sieht es aus, als habe eine Bombe eingesc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.