Architektur aus weiblicher Feder

Bekommen Architektinnen die Beachtung, die sie verdienen? Ein Buch gibt Antworten.

Architektur ist nicht mehr nur eine Welt der Männer. Die Vorstellung, dass Frauen nicht dreidimensional denken können, ist lächerlich.“ Dieser Satz stammt von Architektin Zaha Hadid, die im Jahr 2013 erklärte, gegen welche Mauern von Vorurteilen sie in ihrer Laufbahn anzukämpfen hatte. Aus der Feder

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.