„Das System muss machen, was ich will“

INTERVIEW. Smart Home: intelligente Hilfe für daheim oder tägliches Ärgernis? Experte Friedrich Praus erklärt, worauf es ankommt und warum es fürs smarte Zuhause nicht zwingend ein Smartphone braucht. Von Carmen Oster

Herr Praus, das Smart Home wird noch immer heftig diskutiert. Aber ab wann spricht man überhaupt von einem smarten Zuhause?

Friedrich praus: Das hängt vom Blickwinkel ab. Smart Home bedeutet für mich, dass man in den eigenen vier Wänden Technologien zur Verfügung hat, die ein bisschen übe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.