Den Himmel über Vorarlberg verstehen Von Robert Seeberger neue-redaktion@neue.at

Der November ist ein klassischer Sternschnuppenmonat, ein besonderes Erlebnis. Die Astrophysik zeichnet sich durch präzise Prognosen aus, doch bei Sternschnuppen sind die Vorhersagen vage.

Die partielle Sonnenfinsternis am 25. Oktober war ein eindrücklicher Beleg für die Präzision, mit der himmelsmechanische Berechnungen angestellt werden. In Tabellenwerken wurde auf die Sekunde genau angegeben, um welche Uhrzeit der Mond vor die Sonnenscheibe tritt. Da müsste es doch ein Leichtes sei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.