Haushalte müssen auch 2023 mit Preisschüben rechnen

Höhere Ausgaben u. a. für Energie und Versicherungen.

Laut Berechnungen des Online-Vergleichsportals durchblicker.at muss sich eine heimische Durchschnittsfamilie mit einem Kind für nächstes Jahr auf Mehrkosten von rund 2800 Euro einstellen. Dabei seien hier Wohnungsmiete und Spritpreise noch gar nicht berücksichtigt. Doch beim Festnetz-In

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.