OMV: Speicher sind zu 93 Prozent voll

Die Konzernzentrale in Wien. apa/reuters

Die Konzernzentrale in Wien. apa/reuters

Die OMV für politische Zwecke benutzen zu wollen, hat gerade Hochkonjunktur. Wie Alfred Stern gegensteuert.

Von Claudia Haase

Wünsche nach Gas-Fracking in Niederösterreich, das pointierte auf den Prüfstand-Stellen der Konzernstrategie 2030 im ÖBAG-Aufsichtsrat oder die niederösterreichische Bauern-Kritik am baldigen Verkauf der Borealis-Düngersparte: Es gibt derzeit viele Ansinnen, die der OMV insbesondere

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.