Handel geht mit großen Sorgen in den Herbst

Im Handel könnte eine Abwärtsspirale drohen, warnt Spartenobmann Rainer Trefelik (kleines Foto). APA (2)

Im Handel könnte eine Abwärtsspirale drohen, warnt Spartenobmann Rainer Trefelik (kleines Foto). APA (2)

Die Konsumlaune kippt, die Kosten explodieren und immer mehr offene Stellen im Handel bleiben unbesetzt. Die neuesten Zahlen der Branche spiegeln ihre Probleme nicht wider.

Von Claudia Haase

Rainer Trefelik zieht derzeit gerne die Stromrechnungen seines Wiener Modegeschäftes Popp & Kretschmer aus der Tasche. Mit ihnen zeigt der Handelsobmann schwarz auf weiß, wie die Explosion der Energiekosten in Zahlen aussieht. Wo es im Juli vor einem Jahr noch um einen Monatsbetrag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.