Zürich

Rekordverlust für Schweizer Notenbank

Kein gutes erstes Halbjahr war es für die Schweizerische Nationalbank. Reuters

Kein gutes erstes Halbjahr war es für die Schweizerische Nationalbank. Reuters

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat den höchsten Halbjahresverlust seit ihrer Gründung im Jahr 1907 eingefahren. Auf 95,2 Milliarden Franken (97,7 Milliarden Euro) summierte sich der Fehlbetrag von Jänner bis Juni 2022, wie die Notenbank am Freitag mitteilte. Der bisherige Rekordverlust von 50

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.