Wenn die Kassen in der Krise klingeln

ANALYSE. Die Energieversorger OMV und Verbund verdoppeln ihre Gewinne. Das löst Rufe nach Sondersteuern oder gar Verstaatlichung aus. Aber wäre das sinnvoll? Von Markus Zottler und Uwe Sommersguter

Just in dem Moment, als die Stimme von Verbund-Chef Michael Strugl Donnerstagfrüh im Radio erklingt, rattern die Ergebniszahlen des Energieversorgers über die Agenturen. „Verbund steigert Nettogewinn im ersten Halbjahr auf 817 Millionen Euro“, heißt es dort. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.