Warnstreik vor der stärksten Reisewelle

Erster Arbeitskampf seit dem Corona-Schock bei der Lufthansa. Für heute sind mehr als 1000 Flüge für 136.000 Passagiere abgesagt. Und das kurz vor dem Ferienbeginn in Süddeutschland.

Von Hannes Gaisch-Faustmann und Daniela Bachal

Rund 6000 Flüge hat die Lufthansa in diesem Sommer vorsorglich streichen müssen, nun kommen noch einmal mindestens mehr als 1000 dazu, wie die Fluglinie am Dienstag erklärte. Der Grund ist ausnahmsweise nicht der Personalmangel, der der Flugbranche – und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.