Warum das Flugblatt Federn lässt

Massiv gestiegene Papierpreise und Energiekosten: Obi stellte sein Flugblatt ein. Andere Handelsgrößen bleiben dem Werbemittel noch treu, es erscheint aber seltener, in Sparvarianten – und digital.

Von Hannes Gaisch-Faustmann

Anfang 2021 kostete eine Tonne Papier rund 400 Euro, ein Jahr später lag der Preis über 900 Euro. Obi, eine der größten Baumarktketten in Europa, ließ im Juni – nach Jahrzehnten – die letzten Flugblätter drucken. Nicht nur das Papier, auch die Energie für die Produktion wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.