Horror-Szenario bleibt noch in der Lade

IHS Chef Klaus Neusser (r.) und Wifo-Chef Gabriel Felbermayer.Roland Schlager, APA

IHS Chef Klaus Neusser (r.) und Wifo-Chef Gabriel Felbermayer.

Roland Schlager, APA

Überraschend gute Wachstumszahlen sehen die Wirtschaftsforscher noch für heuer. Die Situation kann aber jederzeit kippen. Die Reallohnverluste sind historisch groß.

Claudia Haase

Noch knickt Österreichs Wirtschaft unter den vielen Krisenbelastungen nicht ein. Die Konsumlaune ist gut, der Tourismus floriert. Aber die bisher mit enorm viel Staatsgeld abgefederten Verwerfungen durch die höchste Inflation seit 47 Jahren, die damit einhergehenden historischen Realloh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.