Pannen-Projekt

Aus für „Kaufhaus Österreich“

Das unter der früheren Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) lancierte Pannen-Projekt „Kaufhaus Österreich“ wird beendet. Das Onlinehändler-­Verzeichnis sollte heimischen Unternehmen in der Pandemie Geschäfte bringen, floppte aber völlig. Das nun zuständige Digital-Staatssekretariat bezei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.