Noch weniger Gas

Die russische Gazprom reduziert die maximalen Gasliefermengen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 nach Deutschland erneut. Ab heute werden täglich nur noch maximal 67 Millionen Kubikmeter (statt 167) durch die Leitung gepumpt. Die Bundesnetzagentur weist Gazproms Begründung zurück, wonach aufgrun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.