Weniger Äcker als 2021

In Österreich geht immer mehr kostbares Ackerland verloren. Symbolbild Shutterstock

In Österreich geht immer mehr kostbares Ackerland verloren.

 Symbolbild Shutterstock

Die Ackerflächen sind im Jahresvergleich weniger geworden – und es wird anderes angebaut.

Bei den heimischen Ackerflächen hat es von 2021 auf 2022 einen Rückgang von 230 Hektar (ha) auf 1.320.700 ha (1 ha entspricht 10.000 Quadratmeter) gegeben. Die Gründe sind laut Agrar Markt Austria (AMA) vielfältig, von der Umwandlung in Wald- und Grünland bis hin zur Versiegelung. Innerhalb des Acke

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.