Unito-Chef: „Wer Ware hat, gewinnt“

Unito-Gruppe mit Otto und Universal hat 2021 unter den Lieferketten-Störungen gelitten und Umsatz eingebüßt. „Heuer sind die Lager voll“, so Unito-Chef Harald Gutschi.

Von Claudia Haase

Die Lieferketten-Probleme haben 2021 den Umsatz der Unito-Gruppe mit seinen Versandhändlern Otto, Universal und Quelle Technik, um 6,3 Prozent auf 395 Millionen Euro schrumpfen lassen. Zwar war man im Jahr 2020 durch den Ausbruch der Corona-Pandemie besonders kräftig gewachsen, aber

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.