Jeder zehnte Hotelier denkt ans Zusperren

Österreichs Hotellerie steckt tief im zweiten Krisenwinter, kämpft mit niedriger Auslastung, Personalmangel, schleppenden Hilfen und Imagesorgen aufgrund jüngster Corona-Partys.

Von Claudia Haase

Es ist ein Stafettenwechsel zu einer Zeit, in der sich die Krise in Österreichs Hotellerie wieder deutlich zuspitzen dürfte. Und Walter Veit, der Michaela Reitterer am Montag an der Spitze der Österreichischen Hoteliervereinigung ablöste, musste in seiner Antrittspressekonferenz gle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.