Metaller

Staat profitiert am meisten

Bei den Verhandlungen. APA

Bei den Verhandlungen. APA

In der Nacht auf Sonntag haben sich die Lohnverhandler in der Metallindustrie auf eine Anhebung der Istlöhne um 3,55 Prozent geeinigt. Am meis­ten profitieren werden davon aber nicht die Arbeitnehmer, sondern der Staat, sagt der wirtschaftsliberale Thinktank Agenda Austria. Angestellte in der Branch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.