Warnstreiks in 320 Betrieben erhöhen Druck

Auch die vierte KV-Runde ist gescheitert, nun laufen Warnstreiks bei den Metallern. Das Ringen könnte am Wochenende weitergehen.

Von Manfred Neuper

Nach 14 Stunden war auch in der vierten Runde klar: Nichts geht mehr. Wieder konnten sich die Arbeitnehmervertreter der Gewerkschaft (PRO-GE und GPA) und die Arbeitnehmerseite der Metalltechnischen Industrie (FMTI) nicht auf einen neuen Kollektivvertrag einigen. Forderungen und Ang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.