Bei VW droht weiterer Abbau

Der Chipmangel setzt den Autobauern kräftig zu. Bei VW sank der Betriebsgewinn im dritten Quartal vor Sondereinflüssen um 12 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Der Konzern will deshalb die Kosten drücken und denkt über einen weiteren Personalabbau nach. Vor allem das derzeit schwach ausgelastete Stamm

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.