Shenzhen

Immobiliengigant ins Wanken geraten

Am Sitz von Evergrande in Shenzhen gab es Proteste. AFP

Am Sitz von Evergrande in Shenzhen gab es Proteste. AFP

Schulden von umgerechnet mehr als 300 Milliarden US-Dollar (254 Milliarden Euro) lasten auf dem chinesischen Immobilienriesen Evergrande. Seit Jahresbeginn ist der Aktienwert des Konzerns um drei Viertel gefallen. Investoren sorgen sich um die Zukunft des Konzerns und Experten fürchten bereits mögli

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.