Pläne für die Krisenbank

Seit 1472 residiert die kriselnde italienische „Monte dei Paschi“ (MPS) bereits im Palazzo Salimbeni (Bild) in Siena. Die Bank, die als ältestes Geldhaus der Welt gilt, soll von der Bank-Austria-Mutter UniCredit übernommen werden. Laut Berichten der Tageszeitung „La Stampa“ könnten 1250 der insgesam

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.