AUA muss noch mehr Jobs streichen

Sparkurs wird verschärft. Bis 2023 fallen 650 Arbeitsplätze weg, um 250 mehr als geplant. Zwei Airbus-Jets werden langfristig geparkt. APA

FcheDie nationale Fluglinie Austrian Airlines (AUA) muss angesichts der Coronakrise noch tiefere Einschnitte als ohnedies geplant setzen. Die Lufthansa-Tochter wird bis 2023 insgesamt mehr als 650 Jobs abbauen, teilte die Fluglinie mit. Bis Ende Februar waren bereits 650 Vollzeitstellen weggefallen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.