Hohe Investitionen, aber ein Ertragsknick

2020 verdiente der Karton-Hersteller bei stabilem Umsatz nicht so üppig wie sonst.

Mayr-Melnhof gehörte zuletzt zu den wenigen Unternehmen, die für viele gute Schlagzeilen gesorgt hatten. Nach der Bekanntgabe der Großinvestition in Frohnleiten und den zwei Übernahmen in Finnland und in Polen liegt nun die Bilanz für 2020 vor. Und die hat einen Knick. Keinen schlimmen, aber sichtba

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.