Stürmische Zeiten für deutsche Schiffsbauer

Die „Odyssey of the Seas“ wurde kürzlich auf die Reise geschickt.

Die „Odyssey of the Seas“ wurde kürzlich auf die Reise geschickt.

In der Schiffsbauindustrie sind Tausende Arbeitsplätze in Gefahr. Die Pandemie ­befeuert eine schon länger dauernde Krise.

Es war ein stolzes Lebenszeichen des deutschen Schiffbaus in der Krise: Ende Februar schickte die Meyer-Werft ihren Neubau „Odyssey of the Seas“ auf die erste Reise. Auf der schmalen Ems fuhr das Kreuzfahrtschiff noch nicht mit eigenem Antrieb, der 347 Meter lange Koloss wurde zur Nordsee geschleppt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.