„Wenn es geht, fliege ich, was das Zeug hält“

Der Gourmet-Konzern Do & Co war vor Covid auf dem Weg zum Milliarden-Player. Gründer Attila Dogudan über Existenzängste und Zukunftspläne – auch für den „Demel“. Von Claudia Haase

Durch die Pandemie sind Ihnen 80 Prozent des Do-&-Co-Geschäfts kollabiert …

ATTILA DOGUDAN: Binnen einer einzigen Woche …

Trotzdem wirken Sie wie ein unerschütterlicher Optimist.

Ich bin das Gegenteil, extrem vorsichtig, habe immer im Kopf, dass man auch im Worst Case alles abfedern muss.

Hatten Sie An

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.