Apple löst sich von Intel los

M1: Erstmals baut Apple in seine Macs hauseigene Chips ein.

10,7 Milliarden Euro sind Apple nicht genug. Gerade noch den jüngsten Quartalsgewinn – erzielt inmitten einer globalen Wirtschaftskrise, wohlgemerkt – vermeldet, lud der IT-Konzern aus Cupertino gestern zur nächsten großen Produktpräsentation. Zum bereits dritten Mal innerhalb von gerade einmal drei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.