Berlin

Bundesbank bereit für den Brexit

Die Deutsche Bundesbank rechnet mit keinen großen Verwerfungen in der Bankenbranche im Zuge des endgültigen Brexit zum Jahreswechsel. „Regulierung, Aufsicht und Banken haben alles getan, um Störungen oder gar Turbulenzen am 1. Jänner 2021 zu vermeiden“, erklärte Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermelin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.