Siemens

Unternehmen schlägt sich wacker

Das Geschäft von Siemens zeigt in der Corona-Krise nur leichte Bremsspuren. Der Umsatz ging im letzten Quartal um fünf Prozent auf 13,5 Milliarden Euro zurück, der Auftragseingang um sieben Prozent auf 14,4 Milliarden. Zug-Sparte und Industrie-Automatisierung laufen gut, die Energiesparte schwächelt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.