Autobranche ächzt unter Corona

Fast alle Hersteller melden tiefrote Zahlen.

Die Corona-Pandemie hat die Autokonzerne fest im Griff: Nach Daimler präsentieren auch Volkswagen und Renault Milliardenverluste für das Krisen-Quartal. Der Rotstift kursiert bereits in der Branche, Tausende Stellen fallen weg. Bei Volkswagen schlug wegen des Absatzrückgangs zwischen April und Juni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.