Aschheim

Marsalek will sich Justiz stellen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Zahlungsdienstleister Wirecard will sich der entlassene Vorstand Jan Marsalek einem Zeitungsbericht zufolge der deutschen Justiz stellen. Marsalek wolle der Staatsanwaltschaft München Anfang der kommenden Woche vorstellig werden, berichtete die „Süddeutsche Z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.