Für Lauda sieht es jetzt ganz schlecht aus

Ryanair-Boss O’Leary setzt das letzte Mal das Messer an: „Schließung der Basis in Wien ist wahrscheinlich.“ Donnerstag ist Lostag.

Von Claudia Haase

Nicht nur das Schicksal der AUA hängt infolge der Corona-Pandemie am seidenen Faden, auch die Ryanair-Tochter Laudamotion ist in schwersten Turbulenzen. Praktisch genau ein Jahr nach dem Tod von Niki Lauda sieht die Zukunft seiner einstigen Airline noch düsterer aus als die der Luft

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.